Ansprechpartner
Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.

Sicherheitstrends von morgen schon heute erleben

Notifier Aussteller bei den Gütersloher Sicherheitstagen 2007


Am 28. und 29. September öffneten sich die Türen der Gütersloher Stadthalle für die ersten Gütersloher Sicherheitstage.

Unter dem Motto "Sicherheitstrends von morgen schon heute erleben" wurden die Besucher ausführlich und detailliert über moderne Sicherheitstechniken informiert. Der Themenkatalog der Veranstaltung war weit gefächert: Schutz des Privateigenturm, Videoüber wachung, Zutrittskontrolle, GPS Ortungssysteme und -last but not least- das Thema Brandschutz.

Organisator der ersten "Gütersloher Sicherheitstage" war die Firma Rüterbories Alarm- und Sicherheitstechnik aus Gütersloh. Das Gütersloher Familienunternehmen hat sich seit 1972 unter der Leitung von Ulrich und Thomas Rüterbories unter anderem auf den Bereich Brandmeldetechnik spezialisiert. Zertifiziert nach DIN 14675 arbeitet das Unternehmen nicht nur für Banken und Großunternehmen, sondern auch für mittelständische Betriebe, Dienstleistungsunternehmen, den Einzelhandel und private Haushalte.

"So wie sich die Gefahrenpotentiale ändern, müssen sich auch zeitgemäße Sicherheitskonzepte dem technischen Fortschritt anpassen. Dadurch ergeben sich nicht nur verbesserte Präventionsmöglichkeiten, vieles wird auch einfacher und komfortabler." sagt Ulrich Rüterbories, Senior-Geschäftsführer des Unternehmens.

"Die Qualitäts-Messlatte liegt hoch, auch bei der Auswahl unserer Lieferanten," sagt Geschäftsführer Thomas Rüterbories, "mit ein Grund sich für die innovativen Produkte und Dienstleistungen von Notifier by Honeywell zu entscheiden." Diese gehörten dann auch zu den Ausstellern und Moderatoren der Veranstaltung rund um das Thema Sicherheit.

Martin Webert, Notifier Gebietsleiter Deutschland Mitte, demonstrierte einem interessierten Publikum Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens, das seit nunmehr 50 Jahren innovative Brandschutzsysteme entwickelt, produziert und vertreibt.

Die Philosophie von Notifier by Honeywell:

Die Branddetektion soll automatisch zum frühestmöglichen Zeitpunkteinen entstehenden Brand feststellen und durch eine geeignete Organisation gefährdete Personen alarmieren und Löschkräfte mobilisieren. Die frühzeitige Reaktion der automatischen BMZ begrenzt den Brandschaden, automatische Alarmierung verkürzt Interventionszeiten, der frühzeitiger Löschbeginn begrenzt die Löschdauer, die Folge, geringerer Schäden während den Löscharbeiten.

Darüber hinaus erläuterte Martin Webert die Qualitätsnorm DIN 14675. Diese Norm gilt für den Aufbau und Betrieb von Anlagen, die für den Brandschutz von Personen und Sachen vorgesehen sind. Die bauordnungsrechtliche Forderung nach Aufbau und Betrieb einer BMA kann sich aus einer allgemeinen geltenden Vorschrift oder im Einzelfall aus dem Baugenehmigungsbescheid ergeben. Die Forderungen an den Betreiber sind die Mitwirkung bei der Festlegung der Alarmorganisation. Nach Übergabe der BMA durch den Errichter an den Betreiber, geht die Verantwortlichkeit für die weitere Leistungsfähigkeit auf den Betreiber über, das betrifft die Instandhaltung und Wartung gemäß DIN 0833 durch eine zertifizierte Fachfirma.

Im Anschluss an seinen Vortrag demonstrierte Martin Webert Notifiers neuen Mehrfachsensorrauchmelder SMART4.

Der ideale Melder hat die Intelligenz eines Menschen und unterscheidet den Feueralarmzustand von Fehl- und Täuschungsalarmzustand. Die Brandmelder der Serie SMART arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Durch die Integration der charakteristischen Brandanzeichen in ein kontinuierliches Überwachungsmuster konnte ein Mehrfachsensorrauchmeldersystem entwickelt werden, das verschiedene Brandarten schneller und zuverlässiger erkennt. Der SMART4 verfügt über einen optischen Rauchsensor zur Erkennung von Rauchpartikeln, einen Thermomelder zur Detektion von Temperaturänderungen, einen IR-Sensor zur Messung der Umgebungslichtverhältnisse und Flammensignaturen sowie einen CO-Sensor zur Erkennung von CO-Gasen eines Feuers.

Die Philosophie bei der Entwicklung des SMART3 war, einen Melder zu erschaffen, der im Normalbetrieb die höchst mögliche Immunität gegen Störgrößen besitzt und äußerst sensibel auf kleine Rauchpartikel reagiert, die bis dato am schnellsten nur von einem Ionisationsrauchmelder erkannt werden konnten.

Die beiden Mehrfachsensorrauchmelder SMART3 und SMART4 sind Weiterentwicklungen des ACCLIMATE Mehrfachsensorrauchmelders. Sie kombinieren 3 bzw. 4 Sensoren mit unterschiedlichen Kriterien zu einer Wirkeinheit. "Die Brandmelder der Serie SMART besitzen ein einmaliges technisches Intelligenzniveau, dies führt den Brandschutz in eine neue Dimension", erläuterte Martin Webert, "SMART ist die Zukunft des Brandschutzesund und eignet sich ideal für Umgebungen, in denen ein hohes Risiko für Leib und Leben gegeben ist oder die finanziellen Folgen eines Brandes besonders schwer wiegen."

Mit einer eindrucksvollen Brandsimulation überzeugte Webert sein Publikum von der Leistungsfähigkeit der neuen SMART Brandmeldergeneration. Interessierte Fachbesucher äußerten sich sehr angetan zu der Veranstaltung. So Fachplaner Dipl. Ing. Axel Biermann aus Halle/Westfalen: "Ich bin begeistert von dem geballten Angebot an Sicherheitstechnik. Eine tolles Event, das hoffentlich regelmäßig Wiederholung findet." Ebenso positiv beeindruckt zeigte sich Karl-Heinz Berg, Sicherheitsbeauftragter der Ecclesia-Versicherungen Detmold: "Da wir im nächsten Jahr ein großes Bauprojekt angehen, konnte ich bei den Gütersloher Sicherheitstagen wertvolle und interessante Anregungen mitnehmen."

Eindrucksvolle Brandsimulation
Eindrucksvolle Brandsimulation
Schnittansicht des Rauchmelders SMART<sup>4</sup>
Schnittansicht des Rauchmelders SMART4
Gut gelaunt und kompetent; v.l.n.r.: Thomas Rüterbories, Dieter Bucken Fa. Rüterbories, Martin Webert Fa. Notifier, Ulrich Rüterbories
Gut gelaunt und kompetent; v.l.n.r.: Thomas Rüterbories, Dieter Bucken Fa. Rüterbories, Martin Webert Fa. Notifier, Ulrich Rüterbories