Ansprechpartner
Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.                                                        Wir möchten Sie über die bevorstehende Notwendigkeit eines Updates Ihres Systems auf die neueste Version der AgileIQ-Software 3.4.6 informieren. Bitte beachten Sie: Die aktuelle Softwareversion AgileIQ 3.4.5 wird nach dem 1. Februar 2019 nicht mehr starten.

F-BO-AFE70-2
Ansaugrauchmelder

NF 3000

Die FAAST Freiblaseinrichtung bietet eine voll integrierte und kompakte Lösung mit benutzerdefinierbaren präventiven oder ereignisgesteuerten Freiblasprogrammen um Projektbezogene Verstopfungen zu eleminieren.

Ansaugrauchmelder entnehmen von ein Rohrleitungssystem über Ansaugöffnungen kontinuierlich Messproben aus einem überwachten Raum. Die Proben werden in der Auswerteeinheit auf die Brandkenngröße Rauch untersucht.


Die kontinuierliche Ansaugung der Raumluft führt je nach Umgebungsbedingungen zur Verunreinigung des Rohrsystems und der Ansaugöffnungen, wodurch der Luftstrom zum Melder beeinträchtigt werden kann. Zur Vorbeugung dieser Verunreinigung müssen Rohrsysteme regelmäßig durch Druckluft „freigeblasen“ werden.


Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen kommt die Freiblaseinrichtung AFE70-2 von Honeywell mit nur einem Magnetventil aus. Über dieses Ventil wird einerseits die Auswerteeinheit vom Rohrsystem abgetrennt, um diese vor einer Beschädigung durch die Druckluft zu schützen, andererseits wird damit gleichzeitig die Druckluft in das Rohrsystem eingeleitet. Durch ihre durchdachte und patentierte Konstruktion gewährleistet die Freiblaseinrichtung AFE70-2 eine vollkommen ungehinderte Luftdurchströmung vom Rohrleitungssystem durch die Freiblaseinrichtung zur Auswerteeinheit des Ansaugrauchmelders. Die Ansteuerung des Magnetventils erfolgt über eine im Gehäuse integrierte Steuereinheit. Durch den kompakten Aufbau der Freiblaseinrichtung AFE70-2 und die Integration aller Bestandteile in einem Gehäuse können die bei herkömmlichen Freiblassystemen erforderlichen umfangreichen mechanischen Aufbauten und elektrischen Steuergeräte sowie die dafür notwendige Verrohrung und Verkabelung eingespart werden.


Alle Zustände werden an der Freiblaseinrichtung über eine mehrfarbige Status-LED angezeigt. Zeitgesteuerte automatische Freiblasvorgänge können bei entsprechender Einstellung täglich zu festgelegten Zeitpunkten durch die integrierte Uhr der Freiblaseinrichtung gestartet werden. Diese Freiblasvorgänge erfolgen unabhängig von der Störmeldung des Ansaugrauchmelders und dienen zur präventiven Beseitigung von Verunreinigungen aus dem Rohrleitungssystem und den Ansaugöffnungen.


Über einen Eingang kann ein externer Schalter oder eine Schaltuhr angeschlossen werden, um zusätzliche manuelle oder automatische Aktivierungen des Freiblasvorgangs einleiten zu können.

Merkmale:

  • Vollintegriertes Kompaktsystem, konzipiert für alle Rohrleitungssysteme
  • Einsatz an Honeywell Ansaugrauchmeldern
  • Patentierte Ausführung ohne Luftwiderstand gemäß EN 54-20
  • 6 wählbare Freiblasprogramme – präventiv oder ereignisgesteuert
    -Jeweils mit kurzem oder langem Freiblas-Zyklus
  • Interne Uhr oder Anschluss einer externen Schaltuhr
  • Mehrere Systeme können im Master-Slave-Modus gekoppelt werden
  • Bedienung über externen Schalter möglich
  • Automatische Ansteuerung, wenn eine Störungsmeldung vom Ansaugrauchmelder empfangen wird (kann nur die BMZ aktiviert werden)
  • Einfache Inbetriebnahme ohne Software
  • Anzeige der Systemzustände über mehrfarbige LED

Technische Daten

  • Höhe: 68 mm
  • Breite: 204 mm
  • Tiefe: 160 mm
  • Farbe Gehäusedeckel: grauweiß, RAL 9002
  • Gewicht: 3,2 kg (aprox)
  • Patent-Nummer: AT 514912
  • Maximal zulässiger Überdruck: 0,7 MPa (7,0 bar)
  • Empfohlener Mindestdruck: 0,2 MPa (2,0 bar)
  • Durchfluss Magnetventil: 0.2MPa: typ. 1,300 l/min
  • Durchfluss Magnetventil: 0.4MPa: typ. 2,300 l/min
  • Durchfluss Magnetventil: 0.6MPa: typ. 3,200 l/min
  • Durchfluss Magnetventil: 0.7MPa: typ. 3,700 l/min
  • Versorgungsspannung: 21.6–30 VDC
  • Stromaufnahme @ 24 V DC: 8mA (Ruhezustand)
  • Stromaufnahme @ 24 V DC: 300mA (Magnetventil angezogen)
  • Umgebungstemperatur: +5°C to +50°C
  • Schutzart: IP 20
  • Feuchtigkeit: 0 bis 95% RH