Ansprechpartner

VOB/B Schulung

Schulungsinhalte:
  • Grundsätzliche Bemerkungen zu den Dokumentationspflichten der Bauvertragsparteien
  • Überblick zu den Nachtrags- und Preisanpassungsbestimmungen der VOB/B und der Neuregelungen im BGB für ab dem 01.01.2018 abgeschlossene Verträge
  • Unterschiede in der Systematik der Nachtragsbestimmungen nach BGB und VOB/B
  • Bedeutung der BGB-Nachtragsvorschriften für VOB/B-Verträge nach dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Auslegungsgrundsätze bei unklaren/widersprüchlichen Bausollbestimmungen anhand praktischer Beispiele aus der Rechtsprechung
  • Abnahmearten und Abnahmewirkungen (§ 12 VOB/B)
  • Mängelansprüche des Auftraggebers (§ 4 Abs. 7 und § 13 VOB/B)
  • Prüfungs- und Bedenkenhinweisverpflichtung nach § 13 i. V. m. § 4 Abs. 3 VOB/B
  • Störungen des Bauablaufes: Ansprüche der Vertragsparteien
  • Mehrkosten und Dokumentationsanforderungen bei Behinderungen
  • Stundenlohnarbeiten (§ 15 VOB)
  • Abrechnungs- und Aufmaßbestimmungen (§§ 14 und 16 VOB/B)
  • Sicherung der Werklohnforderung des Auftragnehmers

Hinweis:


Die Schulung berücksichtigt die VOB/B 2016 und die am 01.01.2018 in Kraft tretende Reform des Bauvertragsrechts.

Teilnehmerkreis

Bau- und Projektleiter, Geschäftsführung, Betriebsinhaber, kaufmännische Mitarbeiter, Vertrieb, Vertriebsleitung


Lernziel

Das Ziel der VOB/B–Schulung ist es, die Komplexität des Baurechts anhand von konkreten Fallgestaltungen aus der Praxis zu strukturieren und zugleich Strategien zur rechtlich und taktisch richtigen Vorgehensweise in Konfliktsituationen zu entwickeln.


Schulungsdauer

2 Tage (09:00 Uhr - 17:00 Uhr)


Schulungsgebühr

600,00 € (zzgl. MwSt.) je Teilnehmer


Schulungsunterlagen:

Die Teilnehmer erhalten das Handbuch ›VOB für Bauleiter‹, in dem alle praxisrelevanten Vorschriften der VOB/B erläutert sind. Das Buch enthält darüber hinaus eine umfangreiche Sammlung von Musterbriefen nach jedem Kapitel. Die Autoren aktualisieren das Buch ständig.


Referent:

Bernd Kimmich (RA)

Rechtsanwalt seit 1995

Tätigkeitsschwerpunkte: Privates Baurecht, Baubegleitende Rechtsberatung, Gestaltung von Bau- und Nachunternehmerverträgen, Vorträge und Seminare zum Bau- und Architektenrecht


An/Abmeldung:

Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Nach Bestätigung der Teilnahme durch uns ist diese Anmeldung verbindlich. Eine fristgerechte Abmeldung ist nur bis 2 Wochen vor Schulungsbeginn schriftlich möglich. Sollte der Teilnehmer nicht zur Schulung erscheinen, müssen wir Ihnen leider den kompletten Betrag in Rechnung stellen. Wir behalten uns vor, auf Grund von höherer Gewalt, die Veranstaltung abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben. In diesem Fall werden bei nicht möglicher Teilnahme die Lehrgangskosten erstattet. Die Schulungsgebühr ist im Voraus nach Rechnungserhalt, bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung, zu begleichen.